Erlebnistage der Klassen 1a und 1b

verfasst von den Schüler*innen der Klasse 1a

Vom 15. bis 17. Mai 2018 waren die beiden 1. Klassen im Anton-Karg-Haus im Kaisertal. Das Angebot an Aktivitäten war vielseitig. Wir durften die drei Esel Emma, Wally und Manfred füttern und mit ihnen spielen. In der Hütte war eine Boulderwand, die wir ausgiebig und bis tief in die Nacht hinein genutzt haben. Unser Wissen über Pflanzen wurden durch die Spaziergänge, Aktivitäten und Spiele mit Gabi und Traudi von NATOPIA erweitert. Wir wurden jeden Tag mit unterschiedlichen
Köstlichkeiten verwöhnt.Am Donnerstag ging die Reise wieder nach Hause. Am Freitag hatten wir keinen Unterricht, sondern einen Gemeinschaftstag mit Frau Steffi Hechenblaikner. Es wurden unterschiedliche Gemeinschaftsspiele durchgeführt, die uns viel Freude bereiteten.Im Großen und Ganzen war es eine tolle Woche, die wir genossen haben.
Für uns war es die schönste Zeit in diesem Schuljahr.

Schwaz um das Jahr 1500

Die Klasse 3a, unter der Leitung von Hr. Senfter, befasste sich in einem fächerübergreifenden Projekt mit dem Namen: Schwaz um 1500,  mit der Thematik der "Stadtwerdung" im ausgehenden Mittelalter bzw. der Neuzeit. Dabei lag der Fokus der Arbeiten auf dem Recherchieren, Planen und anschließendem Ausführen jener Produktionseinheiten. Die Kinder erlernten dabei, unter Nutzung all ihrer im Unterricht vermittelten Skills, ein gestelltes Thema ausführlich auszuarbeiten. Die von den Schüler*innen "erbaute Stadt", ist im Foyer der NMS Reith im Alpbachtal zu besichtigen.

Lionsclub: Friedensplakat - Wettbewerb 2017/18

Wie auch schon letztes Jahr nahm unsere Schule am Friedensplakat-Wettbewerb des Lionsclubs teil, der heuer unter dem Motto „Die Zukunft des Friedens“ stand. Nach etlichen Wochen der intensiven Arbeit, für die uns Herr Mag. Helmut Nindl etliche Tipps gab, wurde die Prämierung der Arbeiten vom Lionsclub Kramsach Tiroler Seenland, vertreten durch den Präsidenten, Herrn Michael Lebesmühlbacher, durch Herrn Mag. Nindl und durch Herrn Rainer Zoglauer, vorgenommen. Über schöne Preise durften sich Maemy Hechenblaikner, 1. Platz, Angela Rendl, 2. Platz und Annalena Strauß, 3. Platz, freuen.

Wir bedanken uns beim Lionsclub für die gute Zusammenarbeit. Der Club unterstützt uns auch immer wieder finanziell, zum Beispiel, um einem Kind die Teilnahme an der Projektwoche seiner Klasse zu ermöglichen.

http://www.lionsclubs.org/cs-assets/_files/images/logos/lcif_h2c.gif

Sportwoche 3a

Vom 14. bis 18. Mai 2018 befand sich die Klasse 3a, in Begleitung der Lehrpersonen Fr. Neuner, Hr. Senfter und Hr. Ünlü auf Schulsportwoche am Faakersee, Kärnten. Den Schüler*innen wurden sieben unterschiedliche Sportaktivitäten geboten. Mit großer Freude, starker Motivation und viel Fleiß absolvierten die Kinder ihre Aktivitäten. Unfallfrei und mit zusätzlicher gewonnener Begeisterung für den Sport ans sich, kamen die Kinder am Freitag, den 18.5.18, gestärkt und "gechillt", zurück nach Reith i. Alpbachtal zu ihren Familien. Großer Dank an alle Beteiligten für das Gelingen dieser Veranstaltung!

Projekt „aktiv, bunt und gesund“

Im Sinne der nachhaltigen Verbesserung des Wohlbefindens unserer Schüler*innen und Lehrer*innen wurde das Projekt „Aktiv, bunt und gesund“ ins Leben gerufen. In Kooperation mit der Gemeinde, insbesondere Herrn Lukas Hofmann, bepflanzten wir die brachliegenden Flächen vor dem Schulgebäude mit: verschiedene Kräuter (finden im Ernährungs- und Haushaltsunterricht Verwendung) und farbenprächtige Blumen. Dank ihres Einsatzes und ihrer investierten Zeit entwickelten die Schüler*innen eine ausgeprägte Eigenverantwortung und einen behutsamen Umgang mit der Natur. Ein besonderer Dank gilt Lukas Hofmann, als Vertreter der Gemeinde Reith i. A., der die Schüler*innen durch seine geduldige Art unterstützte und unterstützen wird.

Abenteuer-Tage auf dem Tulfer Berg (Haus Gufl)

In der ersten Maiwoche hat die 2a-Klasse der NMS die kurze Schulwoche für einen Ausflug nach Tulfes zum Haus Gufl genutzt. Inmitten des Tulfer Waldgebietes genossen die Kinder drei Tage voller Spiele und Abenteuer. Angefangen vom Fußballspielen bis hin zum Lagerfeuer bot das Haus Gufl für jeden etwas. Der Wettergott war uns in diesen drei Tagen sehr gnädig und dass der letzte Tag etwas neblig und gespenstisch startete, machte die geplante Schatzsuche nur noch spannender.

Englisches Theater

Am Donnerstag, den 17. Mai, spazierten die beiden 4. und die 2. Klasse der NMS Reith i. A. nach Brixlegg, um dort ein englisches Theaterstück zu sehen, das im Turnsaal der Neuen Mittelschule von muttersprachlichen Engländern aufgeführt wurde. Das Stück „A Family Affair“ handelte vom Leben eines syrischen Mädchens, welches eine anstrengende Flucht mit ihrem Vater nach Großbritannien unternahm. Angekommen in Großbritannien, musste sie sich in der neuen Schule zurechtfinden...

Auch an unserer Schule ist ein Flüchtlingskind und wir verstehen durch dieses Theaterstück ein bisschen mehr, wie man sich in einer ganz neuen Umgebung fühlt.

Montanwerken Brixlegg

Im Rahmen des BO- und Chemie-Unterrichts hatten unsere beiden 4. Klassen der NMS die Möglichkeit, am 7. Mai das Werksgelände der Montanwerke Brixlegg zu besichtigen. Dabei konnten wir nicht nur die verschiedenen Arbeitsbereiche und Betriebsmittel kennenlernen, sondern auch einen kleinen Einblick in die Geschichte der Montanwerke bekommen.
Interessant war es zu erfahren, dass die Montanwerke nicht nur Kupfer, sondern auch Gold, Silber und Platin gewinnen. Nach einer kurzen Pause marschierten wir zurück zur Schule.

2. Elternsprechtag

Die Klasse 4b gestaltete am 26. April das Buffet des 2. Elternsprechtags an der NMS Reith im Alpbachtal. Mit selbstgebackenen Brötchen, Kuchen und Getränken wurden die Eltern verköstigt. Das Zubereiten der Köstlichkeiten war für die routinierten Schüler*innen ein Leichtes und es sorgte für gute Stimmung. Für diesen tollen Einsatz bedankt sich das Kollegium der NMS Reith i. A. bei der Klasse 4b und ihrer Klassenlehrerin Frau Lisa Neuner.

Bewegte Pause

"Nur in der Bewegung (...) ist Leben." J. Burckhardt

Dieses Motto wurde auf die große Pause der NMS Reith im Alpbachtal übertragen. Als Ausgleich zu den Unterrichtszeiten, die zumeinst im Sitzen vergehen, wurde den Schüler*innen der NMS ein vielseiteiges Bewegungsangebot zur Verfügung gestellt. Die "Bewegte Pause" findet seit seiner Einführung einen großen Anklang. Diese neue Abwechslung bringt einen Schwung und zusätzliche Erholung in die Pause. Die Anschaffung wurde vom Koll. Klocker koordiniert und durchgeführt, dem ein besonderer Dank gilt. Herzliches Dankeschön auch den Schüler*innen der Abschlussklassen, die um eine ordentliche Ausgabe der wertvollen Gegenstände bemüht sind.

Seiten

Subscribe to NMS Reith im Alpbachtal RSS