Linolschnitt 2a, 3a

Linoldruck – ein tolles Erlebnis im Kunstunterricht

Am Dienstag, den 24.02.2015, besuchte Frau Gollé, eine Künstlerin aus Innsbruck, die NMS in Reith im Alpbachtal. Die 2a - und 3a - Klasse durften beim Linoldruck ihr Können unter Beweis stellen. Gemeinsam mit Dir. Ernst Schißling und Lehrerin Sonja Pfurtscheller versuchten die Schülerinnen und Schüler, das Projekt „Linoldruck“ in die Tat umzusetzen.

Zu Beginn versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen im Zeichensaal. Nachdem führte Frau Gollé kurz in die Thematik ein und erläuterte den Arbeitsablauf. Anschließend durften sich die Schülerinnen und Schüler ein Motiv aus ihrer Mappe aussuchen oder selbst kreativ sein und eines designen. Gleich darauf wurde das Motiv mit Kreide bestrichen, damit haftete es besonders gut auf der Linolplatte. Somit entstand ein Abdruck, der als Vorlage zum Schnitzen diente. Das Herausschneiden des Musters verlangte viel Geduld, Genauigkeit und Kraft, das jedoch jede Schülerin und jeder Schüler außerordentlich gut meisterte. Nun konnte also mit dem Drucken begonnen werden! Wiederum erklärte Frau Gollé den Vorgang des Druckens, sodass wenige Fragestellungen übrig blieben und damit begonnen werden konnte. Anfänglich wurde ein Testdruck unternommen, gleich darauf konnte ein Zeichenblatt verwendet werden, dabei entstanden tolle Bilder! Nun folgte der T-Shirt-Druck. Vorsichtig wurden die Schablonen in Linoldruckfarbe getunkt und auf die T-Shirts aufgetragen. Zu guter Letzt verewigten sich die Schülerinnen und Schüler auf der Klassenfahne, welche im Zeichensaal aufgehängt wurde. Alles in allem ein tolles und erfahrungsreiches Erlebnis, ganz im Zeichen des Kunstunterrichts!

Siehe auch Bildergalerie!