Krippenprojekt der 4a

Im Herbst 2015 hat sich die Klasse 3a der NMS Reith einer großen Aufgabe gestellt: jeder Schüler baut seine Weihnachtskrippe.

Dieser Plan hatte Auswirkungen auf viele kommende Aktivitäten: beim Wandertag wurden Wurzeln gesammelt, über Dachstühle, Pfetten, Sparren und Statik diskutiert, im Fach Geometrie wurden Pläne und Skizzen angefertigt. Ja sogar in unserer Sport- und Lesenacht beschäftigten wir uns mit der Herstellung von Schindeln. Nachdem uns die Familie Rendl großzügig mit tollem Altholz versorgte, konnten die Schüler loslegen:

Balken wurden gebürstet, gesägt, geraspelt, Dachsparren und Säulen wurden ausgewählt, Fenster und Türen in liebevoller Kleinarbeit gebaut.

Und so entstanden mit der Zeit 11 alpenländische Krippen, 2 orientalische Krippen und eine Wurzelkrippe. Im März 2016 wurden diese Arbeiten dann eingestellt, um im Herbst 2016 wieder voll durchstarten zu können. In den letzten Wochen wurde das Gelände gestaltet, die Krippen beleuchtet, gemalt, patiniert, etc.

Am 16. Dezember wurden die Krippen in einer kleinen Feierstunde von unserem Herrn Pfarrer Erwin Mayer gesegnet. Bei dieser Feier waren unter anderem auch die Frau Pflichtschulinspektorin, Frau Margarethe Egger, und Herr Bürgermeister Johann Thaler anwesend. Als der zuständige Werklehrer möchte ich mich bei allen Personen bedanken, die uns dieses Projekt ermöglicht haben: bei den Eltern für ihre finanzielle Unterstützung, bei den Kollegen, die im Werkraum für uns „Krippeler“ viel Raum zur Verfügung stellen mussten und besonders beim Schulwart und beim Reinigungsdienst, der sehr stark gefordert waren.

 

 

(c) by Steinberger